Der Entenexpress

Was ist der Entenexpress:

Der Entenexpress ist ein Projekt von Pia Marie Witt, Pilotin und Kinderbuchautorin und
Wilfried Arnold, Pilot und Dokumentarfilmer. Zusammen mit zahmen Laufenten wollen wir von
Kassel bis in die Nordsee schwimmen.
Eine Strecke von ca. 500 km, die wir überwiegend in der Weser zurücklegen werden.

Wann und wie machen wir das:

Start ist voraussichtlich Anfang August 2010. Geplant sind etwa eineinhalb Monate für
die Strecke bei einer Schwimmzeit von vier bis fünf Stunden täglich für uns Menschen.
Zur Sicherheit begleitet uns ein Boot, das auch als Kameraplattform eingesetzt wird.
Tour begleitend ist ein Filmteam, um einen Dokumentarfilm zu drehen, sowie ein Team
von Helfern an Land in einem Wohnmobil, die für den reibungslosen Ablauf sorgen.

Wie kommen wir auf so was:

Die Idee zu diesem Projekt entstand vor einigen Jahren beim Fackelschwimmen in der
Fulda bei Kassel. Das Schwimmen im Fluss hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir
uns vornahmen, irgendwann einmal einfach weiter zu schwimmen - bis in die
Nordsee.

Warum nehmen wir Enten mit:

Die Herausforderung besteht für uns darin, uns anvertraute Lebewesen unversehrt und sicher über eine solche Strecke zu führen und dabei selbst nicht zu versagen.
Unsere Enten werden dabei allerdings nur kleine Etappen mitschwimmen, um sie nicht zu überlasten. Ca. zweimal 20 Minuten pro Tag schwimmen, gründeln und plantschen. Dann werden sie zum nächsten Übernachtungsplatz gebracht, wo sie den Rest des Tages unter Aufsicht im Freien verbringen.
Die Laufenten werden nach der Tour nicht an der Nordsee ausgesetzt, sondern wieder mit nach Hause genommen, wo sie im Garten mit Teich leben.

Unsere Intention/Ziele:

Unsere Erlebnisse und Erfahrungen wollen wir filmisch und schriftlich dokumentieren
und verarbeiten. Es soll zwei Buchversionen geben, eine Dokumentation für
Erwachsene und eine Geschichte für Kinder.

Dauer und Zeitraum der Tour:

Unsere Tour startet im Rahmen des Zissels in Kassel auf der Fulda.
Von dort aus schwimmen wir Richtung Nordsee.
Für die Dauer haben wir insgesamt etwa 45 Tage Schwimmen berechnet,
was bei einer durchschnittlichen Fließ- und Schwimmgeschwindigkeit von einem 0,8 m/sec
eine tägliche Schwimmzeit von vier bis fünf Stunden erfordert.
Unterbrochen wird unsere Schwimmtour nur am 14. und 15. August,
um unser Versprechen einzuhalten, mit unserem Luftschiff bei der Veranstaltung
"100 Jahre Luftschiffe in Bad Homburg" teilzunehmen

Streckenplanung:

Von Kassel aus werden wir etwa 35 Kilometer in der Fulda schwimmen
und dann die restliche Strecke von 455 Kilometer in der Weser zurücklegen.
Ab Minden teilt sich die Weser streckenweise in Schleusenkanäle und Altarme auf.
Unsere Schwimmroute wird durch die Wehrarme führen,
um der Gefahr einer Kollision mit Schiffen zu entgehen, die sich in den teilweise
engen Schleusenkanälen bewegen.
Außerdem ist die Fließgeschwindigkeit in den Wehrarmen für uns günstiger.